Seht es euch an: Fremder gibt Obdachlosem einen „Gewinnschein“

Stranger Gives Homeless Man ‘Winning’ Ticket

Es sind nur ganz wenig Leute bekannt, die tagaus und tagein von neun bis fünf hart geschuftet haben – und dann endlich im Lotto gewonnen haben und dann anstatt sich ein besseres Leben zu gönnen – den Großteil oder sogar den gesamten Gewinn an andere Leute abgeben. Ja – im Normalfall gibt man bei einem Großgewinn ein paar Tausender zu dieser Charity-Aktion und ein paar Tausender zu jener Hilfsorganisation – aber das tut man ja hauptsächlich nur deshalb, damit man sein ’schlechtes‘? Gewissen beruhrigt. Aber wie unsere folgenden Geschichten beschreiben, gibt es ganz normale Arbeiter, die trotz eines Lottogewinns ihre Arbeit nicht gegen ein Luxus-Penthouse mit Gärtner eintauschen sondern lieber weiter – vielleicht sogar unbekümmerter ihrem täglichen Alltag folgen!

Rahat & Obdachloser – USA

Youtube-Star Rahat ist für seine verrückten Videos bekannt – aber in diesem März hat er beschlossen etwas wirklich GUTES zu tun. Nachdem er in den lokalen Nachrichten über einen Obdachlosen in seiner Wohnungsnähe erfahren hat, beschloss er im Falle eines Lottogewinnes (die Annahmestelle lag direkt auf dem Weg zum Obdachlosen), diesen an den Obdachlosen abzutreten. Und wie es Fortuna wollte fiel ein relativ großer Gewinn auf dieses Gewinnticket. Rahat überreichte es dem Obdachlosen und sie gingen gemeinsam in die Annahmestelle um den Gewinn einzulösen. Der staunende Mann konnte noch immer nicht begreifen, was da gerade mit ihm passiert, aber er tauschte das Stückchen Papier gegen ein dickes Bündel Geldscheine. Zu Tränen gerührt überreicht der Mann Rahat die Hälfte des Geldes und die beiden gingen noch gemeinsam Abendessen. Dieses Beispiel zeigt wieder einmal, dass es doch noch Menschlichkeit auf dieser Erde gibt!

László Andraschek – Ungarn

Mr Andraschek war obdachlos und er beschloss mit seinen letzten Forint sich ein Lotto-Ticket zu kaufen – und nur ein paar Tage später fand er heraus, dass er alle sieben Glückszahlen richtig getippt hatte und so um 630 (£1.7m, €2.14m) Millionen Ungarische Forint reicher war. Und die wie meisten nun denken, hat er mit seinem Gewinn zuerst alle seine Schulden beglichen, seinen Kindern Eigentumswohnungen gekauft und er machte danach seinen ersten Urlaub in seinem Leben nach Italien. Aber danach verprasste er nicht den Rest des Geldes sondern verwendete das Geld um ein Zentrum für Alkohol und Drogen-Süchtige zu errichten.

Tom Crist – Kanada

Nur weil man Geschäftsführer ist, heißt das noch lange nicht, dass man nicht beim Lotto mitspielt. Und so wurden eines Tages alle Träume von Tom Crist war, als er die richtigen Gewinnzahlen getippt hatte und so $40 (€31) Millionen einstreifte. Aber Tom entschied sich anstatt Mitglied im Super-Reichen-Club zu werden, den gesamten Gewinnbetrag bis auf den letzten Cent einer Wohltätigkeitsstiftung zu übergeben in Erinnerung an seine verstorbene Frau.